Objekt

Archiv-ID:
3651
Objekt:
Entwurf
Urheber:
Leonardo da Vinci
Titel:
Fallschirm
Datum:
14?
Status:
Hinweis
Beschreibung:

"Wenn ein Mensch ein Zeltdach aus gedichteter Leinwand über sich hat, das 12 Ellen in der Breite besitzt und 12 hoch ist, so wird er sich aus jeder noch so großen Höhe niederlassen können, ohne Schaden zu nehmen."
Das Zeltdach sollte nach Leonardos Beschreibung aus vier miteinander vernähten oder anders verbundenen Stoffdreiecken bestehen, deren unterer Rand offensichtlich stabilisiert sein sollte. Von den vier unteren Ecken gingen Halteseile nach unten zusammen, an denen sich der Springer festhielt. Die Mittelstange sollte Festigkeit geben. An ihr waren die Fangleinen vertäut. Da der Springer direkt unter der Verbindungsstelle an den Armen hängt, wäre er den Schwingungen nicht so stark ausgesetzt gewesen.
1. Wissmann, G.: Geschichte der Luffahrt. Berlin 1960, S. 38; 2. Gibbs - Smith, C. H.: Die Erfindungen des Leonardo da Vinci. Stuttgart, Zürich 1986, S. 24
Siehe da Vinci, L.: Codex Atlanticus. Mailand, Ambrosiana 1485
Bildquelle: Quelle 1, S. 38