Objekt

Archiv-ID:
3652
Grafik
Objekt:
Entwurf
Urheber:
Leonardo da Vinci
Titel:
Hubschraube
Datum:
1487-1490
Ausführung:
Feder und Tinte auf Papier Grafik mit Erläuterung
Format (H*B in cm):
23 × 16  ca.
Quelle:
"Manuskript B", 83 Verso, Bibliothèque de l'Institut de France, Paris
Status:
Kopie
Beschreibung:

Luftfahrzeug nach dem Prinzip der Archimedischen Schraube. "Das äußere Ende der Schraube sei ein aus dickem Eisendraht gedrehtes Seil, und vom Kreis bis zur Mitte seien es 8 braccia. Wenn dieses schraubenförmige Gerät gut gemacht ist, das heißt aus Leinenstoff, dessen Poren mit Stärkemehl gestopft sind, und wenn es rasch gedreht wird, dann meine ich, dass sich die genannte Schraube aus der Luft ihre Mutter macht und sich in die Höhe windet.
Nimm als Beispiel ein breites, aber dünnes Lineal, und wenn du es mit Wucht in der Luft drehst, wirst du sehen, dass dein Arm von der Kante des genannten Lineals gelenkt wird.
Der Rahmen für den oben genannten Leinenstoff sei aus langem, dickem Schilfrohr gemacht. Man kann ein kleines Modell aus Papier davon anfertigen, und seine Stange soll aus einer dünnen Eisenplatte gemacht sein, die mit aller Kraft gedreht wird, und indem sie wieder in Freiheit zurückkehrt, lässt sie die Schraube wieder kreisen." [nach Schneider: Leonardo da Vinci, München, Paris, London 2000]
https://de.wikipedia.org/wiki/Luftschraube_(Leonardo_da_Vinci)