Objekt

Archiv-ID:
3859
Objekt:
Patent
Urheber:
Moshaiski
Titel:
Motorflugzeug
Datum:
1881
Status:
Hinweis
Beschreibung:

Russland,St. Petersburg
Im Patent vom 3. November 1881 wird ein Flugzeug mit allen Baugruppen vorgestellt. Es war das erste Luftfahrtpatent Rußlands. Die rechteckigem Tragflügel hatten ebenes Profil bei geringer Streckung, nichts war zur Erhaltung der Querstabilität vorhanden. Das Leitwerk direkt an der Tragfläche war für die Längsstabilität nachteilig, 3 Luftschrauben. Das Patent wurde am 4.6. 1880 eingereicht, bevor Moshaiski über Estland in die USA reiste. Es wurde in seinen Grundzügen im Motorflugapparat verwirklicht.
Als Konzept hatte er zuvor entwickelt: 1. ein Boot für den Antrieb und 2 Menschen; 2. am Boot 2 starre Flügel; 3. Der Schweif muß nach oben und unten, rechts und links steuern können; 4. ein großer Luftschraubendurchmesser; 5. am hinteren Teil 2 kleine Luftschrauben, zur Steuerung nach rechts und links gedacht wie zur Unterstützung der vorderen; 6. ein Kasten mit Rädern unter dem Boot, so daß der Apparat ungefähr einen Winkel von 4 Grad zum Horizont hat, also beim Start einen günstigen Anstellwinkel, um die Startgeschwindigkeit rasch zu erreichen; 7. für die Befestigung von Flügeln und Leitwerk sind 2 Masten vorhanden; als Antrieb für die Luftschrauben sah er einen Dampfantrieb nach dem System Braiton vor. Er errechnete als Gewicht bei 30 PS pro PS für 2 Stunden zwischen 11 und 12 Pfund Brennstoff und Wasser.

Bildquelle: Quelle 1, S. 108; Quelle 2, S.176
Recherche: Seifert